Schöne Weihnachtszeit!

Impossible? Christmas 2020

Es ist der dritte Advent und ich möchte allen eine schöne Weihnachtszeit wünschen!
Als kleinen Gruß gibt es das inzwischen traditionelle Weihnachtsvideo, das mein Freund Henning Lederer (http://www.led-r-r.net/) seit fast 20 Jahren liebevoll animiert. 2020 ist nun schon das fünfte Jahr, in dem ich die Musik zu diesem schönen Projekt beisteuern darf. Mit Filmmusik habe ich bei Stereoblock eigentlich nicht viel zu tun, aber die jährlichen Weihnachts-Animationsvideos sind immer wieder eine willkommene Abwechslung.

Viel Spaß!

Tolle Kunden

Ich habe in meinem Job das große Glück jede Menge nette Menschen kennen zu lernen! Manche direkt vor Ort im Studio, viele nur auf Distanz und manchmal nur rein digital.

In den letzten Tagen habe ich für einen dieser netten Menschen einen sehr schönen Song gemixt. Er war von der Arbeit so angetan, dass er mir in einer Mail schrieb, er würde mir am liebsten sofort ein Bier vorbeibringen. Bei einer Fahrstrecke von über 400km keine leichte Aufgabe… Einen Tag später habe ich dann aber nicht schlecht gestaunt, als ein Paket geliefert wurde… 🙂

Bier

Danke!!!

Es ist toll, wenn die eigene Arbeit so wertgeschätzt wird.

Neue Projekte

Die neue Woche hat einige neue Projekte für mich parat!
Als erstes werde ich die Arbeit an einer HipHop-EP für den guten Fynyx aus Hamburg starten. Straighter HipHop ohne Schnörkel!

Ganz besonder freue ich mich auf die nächste Zusammenarbeit mit Lennie Wolf! Auch hier steht eine EP auf dem Programm, die wieder alle meine Fähigkeiten fordern wird. Wir starten von groben Songskizzen aus und werden nach und nach 4 sehr schöne Songs entwickeln. Musikalisch bewegen wir uns dabei im Bereich Folk / Singer-Songwriter / Pop.

Und um meine Arbeit um noch ein Genre zu erweitern, geht nun endlich der Mix eines Alternativ Rock Albums auf die Zielgerade, welches durch Corona arg in Verzug geraten ist.

Ruhe ist meine Rebellion

Stephan Belka - Ruhe ist meine Rebellion

„Ruhe ist meine Rebellion“ – so heißt das aktuelle Album von Stephan Belka, welches seit Anfang Juli überall zu haben ist.
Das Album ist eins von meinen ganz typischen Einzelkämpfer-Projekten, bei denen ich an allen möglichen Ecken und Enden helfe, um den Vorstellungen des Künstlers zur Verwirklichung zu verhelfen. In diesem Fall hatten wir ein gutes Sammelsurium vom Songs aus den letzten Jahren, die zusammen ein stimmiges Album ergeben sollten. Da mussten manche Sachen neu aufgenommen werden, für einige Songs habe ich Gitarren, Bässe oder Percussion beigesteuert und in manchen Fällen sind einfach die alten Aufnahmen geblieben.

Hört mal rein! Spotify. Ich finde direkt den Titelsong „Ruhe ist meine Rebellion“ textlich sehr witzig!
Besucht den Stephan auch gerne bei Instagram oder Facebook.

Stephan Belka - Ruhe ist meine Rebellion
Stephan Belka – Ruhe ist meine Rebellion

Urlaub

Ich habe hier lange nichts von mir hören lassen, was daran liegt, dass ich lange im Urlaub war. 🙂 Ein Urlaub ist immer die Gelegenheit mal in Ruhe Musik zu hören, was hier im Alltag oft recht kurz kommt, und auch das ein oder andere Buch zum Thema habe ich in der Regel im Gepäck. Das ändert aber alles nichts daran, dass mir die Arbeit an Musik im Urlaub schon fehlt. Und so freue ich mich jetzt wieder im Studio zu sitzen!

Das Corona-Halbjahr

Oha, was für ein verrücktes Halbjahr. Im leben hätte ich Anfang März nicht gedacht, was das alles für Wellen schlagen würde. Dabei muss ich sagen, bin ich noch heile durch die bisherige Krise gekommen. Einige Projekte mussten aufgeschoben werden, aber es haben durchaus auch Projekte von der Situation profitiert. Ich kann mich also in der Hinsicht nicht beklagen.
Aktuell steht noch richtig viel Arbeit an, aber über den Sommer wird es dann etwas ruhiger werden. Bald kommen die nächsten VÖS!

Corona & 5 große Projekte

Zu Beginn der Corona-Zeit habe ich neben einigen Singles, die auch schon veröffentlicht sind, an 5 großen Projekten gearbeitet. Darunter 4 Alben und eine EP, die sich musikalisch zwischen Alternative Rock, Rock, Pop und elektronischer Musik bewegen.
Bei Albumproduktionen kommt es immer häufiger vor, dass bestimmte Arbeitsschritte zeitlich parallel laufen. Während ich also z.B. die Songs 1 und 2 mische, werden bei 3 und 4 noch letzte Details editiert und bei den Song 5 und 6 müssen noch Kleinigkeiten aufgenommen werden. Dank der Digitaltechnik ist das eine durchaus interessante Arbeitsweise, die aber leider anfällig für Verzögerungen ist. Wenn eine Arbeitsschritt ausfällt oder sich verzögert, dann sprengt das natürlich die ganze Kette. Und genau das sind Schwierigkeiten mit denen ich aktuell bei 2 der Albumproduktionen zu tun habe.
Die gute Nachricht ist aber, dass die 3 anderen Projekte von der Corona-Zeit sogar profitiert haben und von meiner Seite abgeschlossen sind. Da wird es in den nächsten Wochen und Monaten die Veröffentlichungen geben!